Mein erstes mal im swingerclub string tanga sex

      Comments Off on Mein erstes mal im swingerclub string tanga sex

mein erstes mal im swingerclub string tanga sex

.

Mein erstes mal im swingerclub string tanga sex

Und es stimmte auch, dass wir im Laufe unserer zehnjährigen Ehe immer weniger dieser Experimente gewagt hatten. Doch ein Swingerclub hörte sich für mich nicht gerade sehr erotisch an.

Ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass da Leute rumlaufen, die ich sexy finde, aber trotzdem bin ich dabei. Vor lauter Vorfreude auf unseren gemeinsamen Ausflug hatte er mich direkt aufs Bett geworfen und ziemlich hart durchgevögelt. Heute war es dann so weit.

Wir hatten online nach einem passenden Swingerclub in unserer Nähe gesucht und beschlossen, es einfach auszuprobieren. Für mich hatten wir gemeinsam rote Dessous ausgewählt. Aber ich mochte die Farbe Rot und — zugegeben — ich mochte es, aufzufallen. Also hatte ich mich für einen roten, transparenten BH mit einem passenden String entschieden.

Der String bestand allerdings aus so wenig Stoff, dass ich eigentlich auch gleich untenherum nackt gehen konnte. Trotzdem hatte ich es geschafft, an den dünnen Bändchen, die das winzige Stoffdreieck des Slips um meinen Arsch herum zusammenhielten, Strapse anzubringen, die wiederum mit den ebenfalls roten Overknee-Strümpfen verbunden waren, die — zusammen mit schwarz-roten High Heels — mein Outfit abrundeten.

Doch Thomas bestand darauf und meinte: Als wir auf dem Parkplatz des Clubs hielten, waren wir erst unsicher, ob das tatsächlich die richtige Adresse war. Was hast du denn erwartet? Wir gehen jetzt da rein, und wenn es blöd wird, treiben wir es eben hier im Auto und fahren dann nach Hause. Bevor Thomas den Klingelknopf drückte, nickte er mir noch mal aufmunternd zu und küsste mich leidenschaftlicher, als ich es in diesem Moment erwartet hatte.

Dann öffnete sich die Tür. In der Sekunde, in der wir den Swingerclub betraten, wusste ich, dass das der richtige Ort für uns war. Die erotische Atmosphäre, die aus jeder Ritze der mit dunklem Holz verkleideten Wände zu strömen schien, zog mich sofort in ihren Bann. Ich hatte das Gefühl, das Knistern in der Luft auf meiner Haut zu spüren, als wir aus dem Eingangsbereich heraus und in den eigentlichen Teil des Clubs gingen. Ich bin jetzt schon total geil. Ungefähr 20 oder 30 Menschen befanden sich in diesem Teil des weitläufigen Clubs.

Fast alle kamen mir gut aussehend und erregend vor. Die meisten Frauen trugen — genau wie ich — knappe Unterwäsche. Die vielen nackten Hintern, die immer wieder in Reichweite an uns vorbei liefen, machten mich so an, dass ich mich ein paar Mal nur knapp zurückhalten konnte, um nicht die Hand auszustrecken und ohne zu fragen einen von ihnen zu berühren. Auch die meisten Männer waren überraschend gut gebaut.

Thomas und ich führten eine im Grunde monogame Beziehung, allerdings hatten wir bereits ein paar flotte Dreier mit anderen Frauen gehabt. Mit einem anderen Mann hatte ich seit rund zwölf Jahren nicht mehr geschlafen. Ich sah erst meinen Ehemann an, der mich aufmunternd angrinste, bevor ich mich mit lasziver Stimme ebenfalls vorstellte.

Jens begann, Lenas Handrücken zu streicheln und ihr dabei tief in die Augen zu sehen. Jens schien ihre Gedanken lesen zu können und begann jetzt, mit seinen Fingern ihren Schenkel hinaufzugleiten. Eine leichte Gänsehaut breitete sich auf Lenas Haut aus und sie wurde von kleinen Schauern der Lust überrollt.

Schnell warf sie einen Blick rüber zu Mark, aus Angst davor, dass er doch eifersüchtig reagieren könnte. Der Mann wusste wirklich, wie er eine Frau glücklich machen konnte. Lena wollte sich unbedingt bei ihm revanchieren und widmete sich jetzt ihrerseits der oralen Befriedigung seines besten Stücks. Auch von Mark und Lisa war jetzt lautes Stöhnen zu hören und als Lena zu ihrem Freund hinüberschaute, war dieser gerade dabei, Lisas Ouvert zu liebkosen.

Dies schien dieser sichtlich zu gefallen. Lenas Blick blieb kurz an dem Ouvert Tanga der sexy Blondine hängen, der nicht nur Ihren Mann, sondern auch sie selbst total antörnte. Jens zog sich schnell ein Kondom über und Lena bestieg genüsslich sein starkes Glied.

Selbst mit geschlossenen Augen konnte sie spüren, dass Mark sie in diesem Moment beobachtete und wurde dadurch noch intensiver erregt. Als sie die Augen für einen kurzen Moment öffnete, sah sie, wie Mark ihr ein schelmisches Lächeln schenkte, während er Lisa von hinten beglückte.

Sie hätte nie gedacht, dass die Erfahrungen im Pärchenclub so intensiv sein könnten. Sie fühlte Jens Hände an ihren Brüsten und plötzlich waren auch Lisa und Mark da und berührten sie überall. Sie versank in einer gewaltigen Welle der Lust und wurde von 3 Händepaaren und 3 Mündern gleichzeitig zu einem nie dagewesenen Orgasmus katapultiert. Die Nacht im Swingerclub war wirklich aufregend und sinnlich gewesen.

Das Paar war sich darüber einig, dass sie diese Erfahrung unbedingt noch einmal wiederholen wollten. Gerne wieder zusammen im Pärchenclub mit Jens und Lisa. Vielleicht sollte sie auch mal Bi-Erfahrungen sammeln? Startseite Dessousgeflüster Lenas erstes Mal im Pärchenclub.




mein erstes mal im swingerclub string tanga sex

Er war hell, freundlich und die unterschiedlichsten Männer und Frauen hielten sich in ihm auf. Ein Paar erregte besonders schnell ihr Interesse. Beide waren schon viel leichter bekleidet als sie und Mark es waren und schienen sich in ihrer Haut ziemlich wohlzufühlen.

Die Frau trug gar einen aufreizenden Ouvert Slip. Der Mann lehnte in einem sexy Harness , der seine Männlichkeit toll zur Geltung brachte galant auf seinem Stuhl. Auch Lena trug unter ihrem sexy Kleid nur einen Hauch von nichts in Form eines Micro G-Strings , doch noch traute sie sich nicht, die Hüllen fallen zu lassen. Vor einer Stunde hatte sie Mark beim Penisring anlegen geholfen und verführte dabei Ihren Liebsten selbstsicher und selbstbewusst.

Von dieser Sicherheit spürte Sie nun wenig. Schnell schob Lena diesen Gedanken beiseite und konzentrierte sich auf das Hier und Jetzt. Auch Mark schien ein Auge auf das Paar an der Bar geworfen zu haben und zog sie zu den beiden hin. Die Chemie zwischen den beiden Paaren stimmte sofort und die Funken im Pärchenclub flogen nur so hin und her. Lisa und Jens, so die Namen des attraktiven Pärchens, luden Lena und Mark ein, ihnen in eine etwas privatere Ecke des Pärchenclubs zu folgen. Nur zu gerne gingen sie und ihr Freund auf dieses Angebot ein.

Jens begann, Lenas Handrücken zu streicheln und ihr dabei tief in die Augen zu sehen. Jens schien ihre Gedanken lesen zu können und begann jetzt, mit seinen Fingern ihren Schenkel hinaufzugleiten. Eine leichte Gänsehaut breitete sich auf Lenas Haut aus und sie wurde von kleinen Schauern der Lust überrollt. Schnell warf sie einen Blick rüber zu Mark, aus Angst davor, dass er doch eifersüchtig reagieren könnte. Der Mann wusste wirklich, wie er eine Frau glücklich machen konnte. Lena wollte sich unbedingt bei ihm revanchieren und widmete sich jetzt ihrerseits der oralen Befriedigung seines besten Stücks.

Auch von Mark und Lisa war jetzt lautes Stöhnen zu hören und als Lena zu ihrem Freund hinüberschaute, war dieser gerade dabei, Lisas Ouvert zu liebkosen. Wir hatten online nach einem passenden Swingerclub in unserer Nähe gesucht und beschlossen, es einfach auszuprobieren. Für mich hatten wir gemeinsam rote Dessous ausgewählt. Aber ich mochte die Farbe Rot und — zugegeben — ich mochte es, aufzufallen. Also hatte ich mich für einen roten, transparenten BH mit einem passenden String entschieden.

Der String bestand allerdings aus so wenig Stoff, dass ich eigentlich auch gleich untenherum nackt gehen konnte. Trotzdem hatte ich es geschafft, an den dünnen Bändchen, die das winzige Stoffdreieck des Slips um meinen Arsch herum zusammenhielten, Strapse anzubringen, die wiederum mit den ebenfalls roten Overknee-Strümpfen verbunden waren, die — zusammen mit schwarz-roten High Heels — mein Outfit abrundeten. Doch Thomas bestand darauf und meinte: Als wir auf dem Parkplatz des Clubs hielten, waren wir erst unsicher, ob das tatsächlich die richtige Adresse war.

Was hast du denn erwartet? Wir gehen jetzt da rein, und wenn es blöd wird, treiben wir es eben hier im Auto und fahren dann nach Hause. Bevor Thomas den Klingelknopf drückte, nickte er mir noch mal aufmunternd zu und küsste mich leidenschaftlicher, als ich es in diesem Moment erwartet hatte.

Dann öffnete sich die Tür. In der Sekunde, in der wir den Swingerclub betraten, wusste ich, dass das der richtige Ort für uns war. Die erotische Atmosphäre, die aus jeder Ritze der mit dunklem Holz verkleideten Wände zu strömen schien, zog mich sofort in ihren Bann. Ich hatte das Gefühl, das Knistern in der Luft auf meiner Haut zu spüren, als wir aus dem Eingangsbereich heraus und in den eigentlichen Teil des Clubs gingen.

Ich bin jetzt schon total geil. Ungefähr 20 oder 30 Menschen befanden sich in diesem Teil des weitläufigen Clubs. Fast alle kamen mir gut aussehend und erregend vor. Die meisten Frauen trugen — genau wie ich — knappe Unterwäsche.

Die vielen nackten Hintern, die immer wieder in Reichweite an uns vorbei liefen, machten mich so an, dass ich mich ein paar Mal nur knapp zurückhalten konnte, um nicht die Hand auszustrecken und ohne zu fragen einen von ihnen zu berühren. Auch die meisten Männer waren überraschend gut gebaut. Thomas und ich führten eine im Grunde monogame Beziehung, allerdings hatten wir bereits ein paar flotte Dreier mit anderen Frauen gehabt. Mit einem anderen Mann hatte ich seit rund zwölf Jahren nicht mehr geschlafen.

Ich sah erst meinen Ehemann an, der mich aufmunternd angrinste, bevor ich mich mit lasziver Stimme ebenfalls vorstellte. Seine Augen auf mir zu spüren, fühlte sich gut an. Vor Erregung begann ich, unruhig auf meinem Barhocker herumzurutschen und fragte mich, wer den wohl später wieder abtrocknen würde. Dezember um Schatz, lass uns einen Swingerclub besuchen.

Die Lust an der Eifersucht.

..

Von dieser Sicherheit spürte Sie nun wenig. Schnell schob Lena diesen Gedanken beiseite und konzentrierte sich auf das Hier und Jetzt. Auch Mark schien ein Auge auf das Paar an der Bar geworfen zu haben und zog sie zu den beiden hin.

Die Chemie zwischen den beiden Paaren stimmte sofort und die Funken im Pärchenclub flogen nur so hin und her. Lisa und Jens, so die Namen des attraktiven Pärchens, luden Lena und Mark ein, ihnen in eine etwas privatere Ecke des Pärchenclubs zu folgen.

Nur zu gerne gingen sie und ihr Freund auf dieses Angebot ein. Jens begann, Lenas Handrücken zu streicheln und ihr dabei tief in die Augen zu sehen. Jens schien ihre Gedanken lesen zu können und begann jetzt, mit seinen Fingern ihren Schenkel hinaufzugleiten. Eine leichte Gänsehaut breitete sich auf Lenas Haut aus und sie wurde von kleinen Schauern der Lust überrollt.

Schnell warf sie einen Blick rüber zu Mark, aus Angst davor, dass er doch eifersüchtig reagieren könnte. Der Mann wusste wirklich, wie er eine Frau glücklich machen konnte. Lena wollte sich unbedingt bei ihm revanchieren und widmete sich jetzt ihrerseits der oralen Befriedigung seines besten Stücks.

Auch von Mark und Lisa war jetzt lautes Stöhnen zu hören und als Lena zu ihrem Freund hinüberschaute, war dieser gerade dabei, Lisas Ouvert zu liebkosen. Dies schien dieser sichtlich zu gefallen. Lenas Blick blieb kurz an dem Ouvert Tanga der sexy Blondine hängen, der nicht nur Ihren Mann, sondern auch sie selbst total antörnte.

Jens zog sich schnell ein Kondom über und Lena bestieg genüsslich sein starkes Glied. Selbst mit geschlossenen Augen konnte sie spüren, dass Mark sie in diesem Moment beobachtete und wurde dadurch noch intensiver erregt. Als sie die Augen für einen kurzen Moment öffnete, sah sie, wie Mark ihr ein schelmisches Lächeln schenkte, während er Lisa von hinten beglückte.

Sie hätte nie gedacht, dass die Erfahrungen im Pärchenclub so intensiv sein könnten. Sie fühlte Jens Hände an ihren Brüsten und plötzlich waren auch Lisa und Mark da und berührten sie überall. Wer natürlich mehr will kann da auch schöne swingerpartys in berlin erleben.

Das Essen in diesem Lifstyle und Wellnessclub sind frisch zubereitet und auf den Tag abgestimmt. Wer nun denkt ja swingerlub berlin sind nur alte Leute die es sich leisten können.

Wir haben 50 Euro bezahlt als Paar inkl. Natürlich waren wir auch ängstlich sind daher auf einen Dienstag hin da man dort von 20 Uhr an kostenlos alles anschauen und sich erklären lassen kann. Empfhelung wenn es ein guter Swingerclub wie die Tempeloase in Berlin ist. Bundesweit gibt es da schon einige sollte man sich in seiner Gegend vorherschlau machen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige in die aufgeführte Verarbeitung meiner Daten ein. Der Anders Connection Club ist kein Weiterlesen [ Was erwartet euch im Swingerclub Bar Hemm Weiterlesen [ Die Erotikdiscot Weiterlesen [ Ich war schon immer sehr experimentierfreudig im Bett gewesen.

Und es stimmte auch, dass wir im Laufe unserer zehnjährigen Ehe immer weniger dieser Experimente gewagt hatten. Doch ein Swingerclub hörte sich für mich nicht gerade sehr erotisch an.

Ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass da Leute rumlaufen, die ich sexy finde, aber trotzdem bin ich dabei. Vor lauter Vorfreude auf unseren gemeinsamen Ausflug hatte er mich direkt aufs Bett geworfen und ziemlich hart durchgevögelt. Heute war es dann so weit. Wir hatten online nach einem passenden Swingerclub in unserer Nähe gesucht und beschlossen, es einfach auszuprobieren.

Für mich hatten wir gemeinsam rote Dessous ausgewählt. Aber ich mochte die Farbe Rot und — zugegeben — ich mochte es, aufzufallen. Also hatte ich mich für einen roten, transparenten BH mit einem passenden String entschieden.

Der String bestand allerdings aus so wenig Stoff, dass ich eigentlich auch gleich untenherum nackt gehen konnte. Trotzdem hatte ich es geschafft, an den dünnen Bändchen, die das winzige Stoffdreieck des Slips um meinen Arsch herum zusammenhielten, Strapse anzubringen, die wiederum mit den ebenfalls roten Overknee-Strümpfen verbunden waren, die — zusammen mit schwarz-roten High Heels — mein Outfit abrundeten.

Doch Thomas bestand darauf und meinte: Als wir auf dem Parkplatz des Clubs hielten, waren wir erst unsicher, ob das tatsächlich die richtige Adresse war. Was hast du denn erwartet?

Wir gehen jetzt da rein, und wenn es blöd wird, treiben wir es eben hier im Auto und fahren dann nach Hause.

Bevor Thomas den Klingelknopf drückte, nickte er mir noch mal aufmunternd zu und küsste mich leidenschaftlicher, als ich es in diesem Moment erwartet hatte.









Ameliya berlin sexshop mainz


Natürlich waren wir auch ängstlich sind daher auf einen Dienstag hin da man dort von 20 Uhr an kostenlos alles anschauen und sich erklären lassen kann.

Empfhelung wenn es ein guter Swingerclub wie die Tempeloase in Berlin ist. Bundesweit gibt es da schon einige sollte man sich in seiner Gegend vorherschlau machen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige in die aufgeführte Verarbeitung meiner Daten ein. Der Anders Connection Club ist kein Weiterlesen [ Was erwartet euch im Swingerclub Bar Hemm Weiterlesen [ Die Erotikdiscot Weiterlesen [ Ich war schon immer sehr experimentierfreudig im Bett gewesen.

Und es stimmte auch, dass wir im Laufe unserer zehnjährigen Ehe immer weniger dieser Experimente gewagt hatten. Doch ein Swingerclub hörte sich für mich nicht gerade sehr erotisch an. Ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass da Leute rumlaufen, die ich sexy finde, aber trotzdem bin ich dabei. Vor lauter Vorfreude auf unseren gemeinsamen Ausflug hatte er mich direkt aufs Bett geworfen und ziemlich hart durchgevögelt.

Heute war es dann so weit. Wir hatten online nach einem passenden Swingerclub in unserer Nähe gesucht und beschlossen, es einfach auszuprobieren. Für mich hatten wir gemeinsam rote Dessous ausgewählt. Aber ich mochte die Farbe Rot und — zugegeben — ich mochte es, aufzufallen. Also hatte ich mich für einen roten, transparenten BH mit einem passenden String entschieden. Der String bestand allerdings aus so wenig Stoff, dass ich eigentlich auch gleich untenherum nackt gehen konnte.

Trotzdem hatte ich es geschafft, an den dünnen Bändchen, die das winzige Stoffdreieck des Slips um meinen Arsch herum zusammenhielten, Strapse anzubringen, die wiederum mit den ebenfalls roten Overknee-Strümpfen verbunden waren, die — zusammen mit schwarz-roten High Heels — mein Outfit abrundeten.

Doch Thomas bestand darauf und meinte: Als wir auf dem Parkplatz des Clubs hielten, waren wir erst unsicher, ob das tatsächlich die richtige Adresse war. Was hast du denn erwartet? Wir gehen jetzt da rein, und wenn es blöd wird, treiben wir es eben hier im Auto und fahren dann nach Hause. Bevor Thomas den Klingelknopf drückte, nickte er mir noch mal aufmunternd zu und küsste mich leidenschaftlicher, als ich es in diesem Moment erwartet hatte.

Dann öffnete sich die Tür. In der Sekunde, in der wir den Swingerclub betraten, wusste ich, dass das der richtige Ort für uns war. Die erotische Atmosphäre, die aus jeder Ritze der mit dunklem Holz verkleideten Wände zu strömen schien, zog mich sofort in ihren Bann.

Ich hatte das Gefühl, das Knistern in der Luft auf meiner Haut zu spüren, als wir aus dem Eingangsbereich heraus und in den eigentlichen Teil des Clubs gingen.

Lena geht heute mit ihrem Freund das erste Mal in den Pärchenclub. Sie ist etwas nervös, aber auch gespannt, welche erotischen Abenteuer sie an diesem schönen Abend erwarten werden. Schon lange hatten Mark und sie davon phantasiert, sich einmal mit anderen Paaren in solch einem Pärchenclub ausgelassen zu amüsieren.

Sie waren jetzt seit knapp 4 Jahren zusammen und wollten durch diese Erfahrung ihr Sexleben um eine neue Komponente bereichern. Auf den ersten Blick gefiel Lena der Club gut. Er war hell, freundlich und die unterschiedlichsten Männer und Frauen hielten sich in ihm auf. Ein Paar erregte besonders schnell ihr Interesse.

Beide waren schon viel leichter bekleidet als sie und Mark es waren und schienen sich in ihrer Haut ziemlich wohlzufühlen. Die Frau trug gar einen aufreizenden Ouvert Slip. Der Mann lehnte in einem sexy Harness , der seine Männlichkeit toll zur Geltung brachte galant auf seinem Stuhl.

Auch Lena trug unter ihrem sexy Kleid nur einen Hauch von nichts in Form eines Micro G-Strings , doch noch traute sie sich nicht, die Hüllen fallen zu lassen. Vor einer Stunde hatte sie Mark beim Penisring anlegen geholfen und verführte dabei Ihren Liebsten selbstsicher und selbstbewusst. Von dieser Sicherheit spürte Sie nun wenig. Schnell schob Lena diesen Gedanken beiseite und konzentrierte sich auf das Hier und Jetzt. Auch Mark schien ein Auge auf das Paar an der Bar geworfen zu haben und zog sie zu den beiden hin.

Die Chemie zwischen den beiden Paaren stimmte sofort und die Funken im Pärchenclub flogen nur so hin und her. Lisa und Jens, so die Namen des attraktiven Pärchens, luden Lena und Mark ein, ihnen in eine etwas privatere Ecke des Pärchenclubs zu folgen. Nur zu gerne gingen sie und ihr Freund auf dieses Angebot ein.

Jens begann, Lenas Handrücken zu streicheln und ihr dabei tief in die Augen zu sehen. Jens schien ihre Gedanken lesen zu können und begann jetzt, mit seinen Fingern ihren Schenkel hinaufzugleiten.

Tantra balingen premium escort berlin


Das Essen in diesem Lifstyle und Wellnessclub sind frisch zubereitet und auf den Tag abgestimmt. Wer nun denkt ja swingerlub berlin sind nur alte Leute die es sich leisten können. Wir haben 50 Euro bezahlt als Paar inkl. Natürlich waren wir auch ängstlich sind daher auf einen Dienstag hin da man dort von 20 Uhr an kostenlos alles anschauen und sich erklären lassen kann.

Empfhelung wenn es ein guter Swingerclub wie die Tempeloase in Berlin ist. Bundesweit gibt es da schon einige sollte man sich in seiner Gegend vorherschlau machen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige in die aufgeführte Verarbeitung meiner Daten ein. Der Anders Connection Club ist kein Weiterlesen [ Was erwartet euch im Swingerclub Bar Hemm Weiterlesen [ Die Erotikdiscot Weiterlesen [ Ich war schon immer sehr experimentierfreudig im Bett gewesen.

Und es stimmte auch, dass wir im Laufe unserer zehnjährigen Ehe immer weniger dieser Experimente gewagt hatten. Doch ein Swingerclub hörte sich für mich nicht gerade sehr erotisch an. Ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass da Leute rumlaufen, die ich sexy finde, aber trotzdem bin ich dabei. Vor lauter Vorfreude auf unseren gemeinsamen Ausflug hatte er mich direkt aufs Bett geworfen und ziemlich hart durchgevögelt. Heute war es dann so weit.

Wir hatten online nach einem passenden Swingerclub in unserer Nähe gesucht und beschlossen, es einfach auszuprobieren. Für mich hatten wir gemeinsam rote Dessous ausgewählt. Aber ich mochte die Farbe Rot und — zugegeben — ich mochte es, aufzufallen. Also hatte ich mich für einen roten, transparenten BH mit einem passenden String entschieden.

Der String bestand allerdings aus so wenig Stoff, dass ich eigentlich auch gleich untenherum nackt gehen konnte. Trotzdem hatte ich es geschafft, an den dünnen Bändchen, die das winzige Stoffdreieck des Slips um meinen Arsch herum zusammenhielten, Strapse anzubringen, die wiederum mit den ebenfalls roten Overknee-Strümpfen verbunden waren, die — zusammen mit schwarz-roten High Heels — mein Outfit abrundeten. Doch Thomas bestand darauf und meinte: Als wir auf dem Parkplatz des Clubs hielten, waren wir erst unsicher, ob das tatsächlich die richtige Adresse war.

Was hast du denn erwartet? Wir gehen jetzt da rein, und wenn es blöd wird, treiben wir es eben hier im Auto und fahren dann nach Hause. Bevor Thomas den Klingelknopf drückte, nickte er mir noch mal aufmunternd zu und küsste mich leidenschaftlicher, als ich es in diesem Moment erwartet hatte.

Dann öffnete sich die Tür. Lena geht heute mit ihrem Freund das erste Mal in den Pärchenclub. Sie ist etwas nervös, aber auch gespannt, welche erotischen Abenteuer sie an diesem schönen Abend erwarten werden. Schon lange hatten Mark und sie davon phantasiert, sich einmal mit anderen Paaren in solch einem Pärchenclub ausgelassen zu amüsieren.

Sie waren jetzt seit knapp 4 Jahren zusammen und wollten durch diese Erfahrung ihr Sexleben um eine neue Komponente bereichern. Auf den ersten Blick gefiel Lena der Club gut. Er war hell, freundlich und die unterschiedlichsten Männer und Frauen hielten sich in ihm auf. Ein Paar erregte besonders schnell ihr Interesse. Beide waren schon viel leichter bekleidet als sie und Mark es waren und schienen sich in ihrer Haut ziemlich wohlzufühlen. Die Frau trug gar einen aufreizenden Ouvert Slip.

Der Mann lehnte in einem sexy Harness , der seine Männlichkeit toll zur Geltung brachte galant auf seinem Stuhl. Auch Lena trug unter ihrem sexy Kleid nur einen Hauch von nichts in Form eines Micro G-Strings , doch noch traute sie sich nicht, die Hüllen fallen zu lassen.

Vor einer Stunde hatte sie Mark beim Penisring anlegen geholfen und verführte dabei Ihren Liebsten selbstsicher und selbstbewusst. Von dieser Sicherheit spürte Sie nun wenig. Schnell schob Lena diesen Gedanken beiseite und konzentrierte sich auf das Hier und Jetzt. Auch Mark schien ein Auge auf das Paar an der Bar geworfen zu haben und zog sie zu den beiden hin.

Die Chemie zwischen den beiden Paaren stimmte sofort und die Funken im Pärchenclub flogen nur so hin und her. Lisa und Jens, so die Namen des attraktiven Pärchens, luden Lena und Mark ein, ihnen in eine etwas privatere Ecke des Pärchenclubs zu folgen. Nur zu gerne gingen sie und ihr Freund auf dieses Angebot ein. Jens begann, Lenas Handrücken zu streicheln und ihr dabei tief in die Augen zu sehen. Jens schien ihre Gedanken lesen zu können und begann jetzt, mit seinen Fingern ihren Schenkel hinaufzugleiten.